KooperationenAdipositasambulanz

Adipositas ist ein Zustand, der durch eine übermäßige Ansammlung von Fettgewebe im Körper gekennzeichnet ist. Die Adipositas wird heute als eine chronische Gesundheitsstörung verstanden, die mittlerweile eine der größten medizinischen Herausforderungen unserer Zeit darstellt. Etwa jeder dritte erwachsene Bundesbürger ist deutlich übergewichtig und sollte aus medizinischen Gründen Gewicht abnehmen. In Abhängigkeit der Art der Fettverteilung (ungünstig ist das Bauchfettgewebe) und der familiären Belastung besteht ein hohes Risiko für Diabetes mellitus, Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen, und, damit einhergehend, für Herzinfarkte und Schlaganfälle. Zudem gibt es eine Reihe weiterer internistischer und orthopädischer Komplikationen.  

Für eine erfolgreiche Kinderwunschbehandlung spielt das Körpergewicht eine große Rolle.  Übergewicht kann direkt (durch Hormonproduktion in den Fettzellen) oder indirekt (durch die Entstehung von Stoffwechselprodukten) zu einer Störung der Eizellreifung und einer Störung des Eisprungs führen, und somit eine natürliche Empfängnis erschweren oder gar verhindern. Die günstigen Effekte einer Gewichtsreduktion auf die Fertilität adipöser Patientinnen wurden in Studien wiederholt demonstriert. Schon eine leichte bis moderate Gewichtsabnahme steigert die Chancen zu spontanen oder stimulierten Ovulationen. Aber auch bei der IVF Behandlung ist ein deutlicher Zusammenhang zwischen Übergewicht und fehlendem Behandlungserfolg nachgewiesen worden. Schließlich ist Übergewicht auch ein Risikofaktor für Komplikationen in der Schwangerschaft und bei Geburt, sowie Erkrankungen des Kindes.

Frauen mit Kinderwunsch profitieren von einer Gewichtsabnahme und einer Optimierung des Lebensstils. Dies ist allerdings in einem zeitgemäßen Umfeld, der Familie und dem Berufsalltag oftmals nur schwer durchzuführen und eine Unterstützung notwendig. Im Rahmen der Adipositas-Sprechstunde bieten wir eine umfangreiche individuelle Ernährungsberatung und eine Verlaufsbetreuung an. Zudem erfolgt eine Untersuchung, ob internistische Erkrankungen, die im Zusammenhang mit einer Adipositas häufig sind, vorliegen und evtl. behandelt werden müssen. Über eine Zusammenarbeit mit dem hiesigen Bereich für Physiotherapie besteht auch die Möglichkeiten der Unterstützung bei regelmäßiger körperlichen Aktivität. Ziel ist eine Gewichtsreduktion durch eine Umstellung des Lebensstils, evtl. ist in Einzelfällen auch eine medizinische Behandlung notwendig.

Kontakt:



Priv. Doz. Dr. med. Morten Schütt

Medizinische Klinik I

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Campus Lübeck

23538 Lübeck

Tel.: 0451 500 2360

Fax: 0451 500 2938